Der Club stellt sich vor

Gründung:    Am 22. Mai 1999 fanden sich 13 Squaredance-Begeisterte und gründeten diesen Club mit dem Namen "Lucky-Castle-Knights" (Glücksritter). Zur Präsidentin wurde Iris Kleindiek und zum Vizepräsident Francesco Ferrara gewählt. Als Callerin konnten wir Loraine C. Meyers gewinnen.

Gündungsmitglieder

Hier 11 der 13 Gründungsmitglieder.

Zugehörigkeit:    Der Club gehört der EAASDC an. Er hat seine eigene Satzung.

Tanzstil und -regeln:    Bei uns wird Mainstream getanzt und gelehrt. Die Musikpalette reicht von Country- und Westernmusic über Pop-Rock bis Oldies. Genaue Informationen hierzu und zu Squaredance im allgemeinen finden sie auf der offiziellen EAASDC-Seite.

Hier ein kurzer Auszug aus den Regeln:

Habe Spaß. Freude ist ansteckend. Kommst du zum Tanz und erwartest einen schönen Abend, so findest du ihn. Applaudierst du am Ende eines Tips (Tanzrunde), so dankst du dem Caller und den anderen Teilnehmern im Square, aber du dankst auch dir selbst, denn du hast mitgeholfen an einem feinen Tanz.

Sei rücksichtsvoll. Persönliche Sauberkeit ist wichtig in einer Aktivität, wo Leute bei lebhafter Bewegung eng zusammenkommen. Und weil das Vergnügen der Übrigen von dir und deiner Reaktionsfähigkeit abhängt: Trinke keinerlei Alkohol vor und während des Tanzens, esse keinen Knoblauch oder stark riechende Lebensmittel.

Komme rechtzeitig. Zuspätkommen mag anderswo schick sein. Aber beim Squaredance kann ein Zuspätkommender sieben andere am Tanzen gehindert haben. Auch plant der Caller den ersten und letzten Tip besonders sorgfältig, und wer diese versäumt, hat nicht den vollen Genuß des Abends.

 

In Memoriam (verstorbene Mitglieder):

Hier finden Sie diverse Berichte aus den Medien über unseren Club: